Dickschichtpassivieren

Seit 2008 gibt es von der Automobilindustrie neue Anforderungen. Es darf kein Chrom VI in den Schichten enthalten sein. Aus diesem Grund wurden die Dickschichtpassivierungen als Alternative zum Gelbchromatieren entwickelt. Mit einer anschließenden Versiegelung werden Korrosionswerte von über 300 Stunden erreicht. Die Oberfläche ist nicht gelb sondern silberfarben mit leichten Irisierungen.